An die geldgierigen Schnüffler der Firma GEZ, die hier regelmäßig meine website kontrollieren!

 

 

 

Vorab per email!

ARD ZDF Beitragsservice

Herr Munack, Müller persönlich!                                  MPSilke:Janßen ©

Freimersdorfer Weg 6                            `Cramerstr. 4`

                                          c/o [27749] `Delmenhorst`

 

50829 Köln Az.: SJ-01/2016BS

Bitte stets angeben

 

 

13. Juni 2017

Ihr Zeichen:

450 730 706

 

 

 

Sehr geehrter Herr Munack, Frau - Fräulein - Müller,

 

ich weise u.a. Ihr Schreiben vom 12.06.2017 zurück! Der Inhalt wird vollstens bestritten.

Beachten Sie die dazugehörige Anlage, UCC Doc # 1-103 u. Doc. # 1-308!

 

Als Agent der juristischen Person Silke Janßen fiel mir Ihr Schreiben in die Hände.

 

Sie, Herr Munack, Frau-Fräulein-Herr Müller sind in dieser o.g. Angelegenheit die Treuhänderin!

 

Ihnen wird hiermit ein Angebot zur vollständigen Offenlegung des wahren Kreditors, denn der vorgebliche Schuld-ner, SILKE, muss die wahre Natur und den Grund der Angelegenheit verstehen, um antworten zu können, präsentiert. Offenbaren Sie den wahren Kreditor! Tun Sie dies nicht, müssten alle Ansprüche gegen SILKE fallengelassen und zurückgenommen werden. Zudem hätten Sie dann zugegeben, dass der wahre Kreditor Malte ist. Warum? Die HJR 192 ist prima facie-Beweis, dass Silke als Schuldensicherheit der öffentlichen Schulden an die Banken abgetreten wurde. Zudem können Sie nicht der wahre Kreditor (oder sein Repräsentant) sein, weil Sie nie Vermögen riskiert oder solches gehalten haben. Ein Kreditor kann kein echter Kreditor sein, wenn er das infragekommende Vermögen nach Title 26, Subtitle A, Chapter 1 Subchapter M, Part II, §§ 850-862 nicht hält. Sie halten kein Vermögen, da Sie ansonsten Ihren Status der Steuerbefreiung verletzt hätten. Da Sie mit alledem nur vorgäben, der Kreditor zu sein, in Wahrheit aber der Schuldner wären und Silke der Kredi-tor, wäre die Angelegenheit auf Betrug aufgebaut und der Vertrag als solcher ab initio null und nichtig.

 

Sie müssten einen gelegentlichen Affidavit meinerseits mit einem Gegenaffidavit nach Title 12 U.S.C. § 2605 be-antworten. In diesem würde ich die wahren Rechtsverhältnisse zur Sprache bringen und meinen Gegenanspruch etwa nach folgenden Prämissen zum Ausdruck bringen:

1. Ich bin der Kreditor in dieser Angelegenheit

2. Sie sind der Schuldner oder vertreten den Schuldner in dieser Angelegenheit

3. Sie sind nicht der Kreditor oder zeichnungsberechtigt für einen Kreditor in dieser Angelegenheit

4. Ich bin nicht der Schuldner in dieser Angelegenheit.

5. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, sind nicht die wahre Partei in dieser Angelegenheit

6. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, riskieren keinerlei Vermögen in dieser Angelegenheit

7. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, vollziehen lediglich Kontoausgleiche in dieser Angelegenheit

8. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, benutzen eine korporierte Entität oder Trust oder Notstandsgesetze in Unterstützung betrügerischer Handlungen in dieser Angelegenheit

9. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, zerstörten vorsätzlich die GENUINE [= originale] SCHULDVER- SCHREIBUNG, um eine neue betrügerische Schuldverschreibung zu besichern [Diebstahl der Geburtsestates]

  1. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, nennen die Schuldverschreibung SCHULDANERKENNTNIS (PROMISSORY NOTE) und/oder URKUNDLICHE ÜBERTRAGUNG (DEED)

  2. Sie, oder derjenige, den Sie repräsentieren, wurden für den betreffenden Vertrag vollständig bezahlt.

Sie verstehen sicherlich, dass sich SILKE nicht mit Stille Ihrerseits begnügen würde. Denn wenn Sie es zu einem Versäumnisurteil (Default) würden kommen lassen, dann würde als nächste Aktion die Kompensation der Unannehmlichkeiten die Folge sein. Simultan zu dem obigen Angebot bietet Ihnen SILKE ihree Allgemeinen Geschäfts- und Handelsbedingungen an. Dort finden Sie auf den letzten Seiten eine Gebühren-ordnung, die zum Tragen käme, sofern Sie die dargelegten rechtmäßigen Forderungen dieses Schriftsatzes nicht erfüllen, indem sich herausstellt, dass Sie oder derjenige, den Sie repräsentieren, nicht die wahren Kreditoren sind.

 

                                               Auf Wiedersehen in 11 Werktagen!

 

      Silke (Agent der Person und autorisierter Repräsentant etc...)

 

 

                                                     Silke : Janßen

                                   ------------------------------------

                                   nicht übertragbarer Autograph, alle Rechte

                                    reserviert UCC 1-103 und UCC 1-308, Auf

                                   Armeslänge /Black`s Law Dict. 1st 2nd 7th)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-nicht Adresse - nicht Person - nichtansässiger Fremder- nicht Wohnsitz - ohne BRD/US - nicht Militär -

derzeit Niedersachsen - kein erzwungener Agent - Inhaber des Titels und Begünstigter der Geburtstreuhand -

-Secured Party und Kreditor - öffentlich aufgezeichnet – autorisierter Repräsentant - privates Standing -

nicht haftbar gemäß HJR 192 - Kreditor der CROWN CORPORATION - außerhalb BAR-alle Interaktio-

nen im Handelsrecht:..auf Armeslänge (BlacksLaw 1st/ 2nd/7th) - ohne Präjudiz-alle Rechte vorbehalten -

UCC # 1-103 und UCC # 1-308 -ohne Rekurs-souverän-kein Subjekt der Jurisdiktion-nicht inländisch-

-sämtliche Vertragsbeziehungen und Bezugnahmen im UCC-1 Financing Statement öffentlich gemacht- suae potestate esse-

< Neues Textfeld >>

Aktuelles!

 

 

 

 

Meine Partner: